Teamsupervision

Manchmal knirscht es im Getriebe von Arbeitsteams und Gremien – und meist lässt sich der Sand im Getriebe durch ein entspanntes und kooperatives Innehalten aufspüren. In einer solchen Atmosphäre kann dann lustvoll und zielorientiert nach Lösungen gesucht werden. Ab und zu entstehen dadurch sogar Sandburgen... In solchen Prozessen begleite ich Sie und Ihr Team sehr gerne!

Ich biete Teamsupervision auch an zur regelmäßigen Fallbesprechung.

 

Teamsupervision im Anderland heißt,

- miteinander in Ruhe und ohne Zeit- oder Leistungsdruck über die Arbeit sprechen

- den Blick auf die eigenen, die Team- und Organisationsressourcen richten

- die Aufträge und Aufgaben klären

- Wege finden und gehen, das Wesentliche mit denen zu kommunizieren, die davon betroffen sind

- die entlastende Funktion einer verlässlichen und wertschätzenden Atmosphäre spüren und dabei vielleicht sogar Spaß haben.

 

Teamsupervision kann bei einem (konkreten) Problem ansetzen - muss es aber nicht: Sie kann auch einfach ein Betrag zur Teamentwicklung und Professionalisierung der Mitarbeiter/innen sein.